Infrarotheizung und ihre Vorurteile
 

Die häufigsten Vorurteile in Verbindung mit der Infrarotheizung

Liebe Leser im folgendem Artikel möchten wir auf einige Vorurteile zum Thema Infrarotheizung eingehen, die sehr schwammig und meist ohne Beleg im Internet zu finden sind. Der Anlass einen solchen Beitrag zu verfassen, ist die häufige Konfrontation bei unseren Interessenten mit Aussagen über die Infrarotheizung, die ein solch etabliertes Heizsystem einfach nicht verdient hat. Natürlich stehen wir Ihnen gerne für alle Fragen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

 

1. Vorurteil: Man bekommt mit einer Infrarotheizung ein Raum nicht beheizt

Die meisten Informations- und Beratungsgespräche zum Thema Infrarotheizung beginnen mit der Frage: „kann denn die Infrarotheizung alleine ein Raum beheizen?“ Natürlich haben wir an dieser Stelle viel Verständnis für den Fragenden, schließlich ist die Infrarotheizung als Heizsystem nicht überall bekannt und viele Falschinformationen im Internet schüren große Unsicherheit. Jedoch können wir mit unserer 12-jährigen Erfahrung in dem Infrarotheizungs-Markt die Frage mit einem ganz klarem „Ja“ beantworten.
Die Infrarotheizung wird bereits von Millionen Haushalten weltweit als Kernheizsystem eingesetzt. Alleine in Deutschland wurden 2016 ca. 450.000 Geräte verkauft und die Prognose bis 2030 ist eine Verzehnfachung dieser Absatzmenge. Neben der Zusatzheizung wird die Infrarotheizung natürlich auch als alleiniges Heizsystem verwendet. Unsere Kunden kommen dabei aus allen Bereichen. Darunter finden sich kleine Ferienhäuser, Wohnungen und Häuser sowie auch größere Objekte in Mehrfamilienbereich. Aber auch immer mehr Neubauprojekte sowie Wohnungsbaugenossenschaften erkennen das Potenzial der Infrarotheizung und setzen diese als Heizsystem in Ihren Objekten ein.

 

Tipp: Eine ausführliche Beratung und Planung ist für einen effektiven Einsatz der Infrarotheizung sehr wichtig. Wir empfehlen Ihnen immer eine Berechnung speziell für Ihr Objekt. Nutzen Sie das „Know How“ von Dienstleistern wie bspw. uns und setzen Sie auf ein breit gefächertes und qualitativ hochwertiges Produktportfolio. Lassen Sie sich die Vorteile bestimmter Hersteller genau erläutern und fragen Sie alles was Sie zum Thema Infrarotheizung interessiert! Eine kompetente Beratung und die Auswahl der richtigen Produkte sind der Schlüssel zum effizienten, wirtschaftlichen und vor allem behaglichen Heizen. Außerdem haben Sie in der Regel im Fachhandel immer einen persönlichen Ansprechpartner, der auch nach dem Kauf für Sie da ist, wenn Sie Fragen haben sollten. Alle Standorte der und Zertifizierten Partner der Firma Heizprinz finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns in der Zentrale wir werden Ihnen gerne weiterhelfen.

 
 

2. Vorurteil: Die Infrarotheizungen sind Stromfresser

Wie bei vielen neuen Systemen ist natürlich die Angst der Menschen groß, bei einem Kauf etwas falsch zu machen. Diese Tatsache machen sich viele Mitbewerber anderer Heizsysteme zu Nutze und verunsichern die Interessenten mit pauschalen Aussagen wie: „die Infrarotheizungen sind Stromfresser oder eine Infrarotheizung läuft den ganzen Tag“. Dabei haben gerade diese Personen häufig noch nie Erfahrungen mit Infrarotheizungen gemacht.

Fakt ist, dass eine Infrarotheizung z.B. gegenüber einer Nachtspeicherheizung wesentlich weniger Strom (in KWh) verbraucht. Das belegen sogar zahlreiche Studien. Die bekannteste Studie dazu ist von der technischen Universität Kaiserslautern. Selbst der KWh-Verbrauch einer Gasheizung liegt deutlich höher als der, der Infrarotheizung. Zusätzlich zum sparsamen Betrieb der Infrarot-Heiztechnik kommt die Tatsache, dass die Infrarotheizung ein wartungsfreies und langlebiges System ist, was den Gesamtjahreskosten zugutekommt.

 

Tipp: Unserer Erfahrung nach hat die Infrarotheizung im Winterbetrieb eine durchschnittliche Laufzeit von ca. 4-5 Stunden am Tag. Nutzen Sie unseren Heizkostenrechner, um Ihre geschätzten Heizkosten zu ermitteln. Seit dem 01.01.2018 ist die ErP Verordnung (EU) 2015/1188 und ihre Ergänzung (EU) 2016/2282 in Kraft getreten. Diese Richtline beschreibt unteranderem die Regeltechnik die zum Betrieb einer Infrarotheizung eingesetzt werden muss. Als seriöses und kundenfreundliches Unternehmen begrüßen wir dieser Richtline sehr und setzen diese Natürlich beim Verkauf unsere Produkte konsequent um. Denn durch die richtige Steuerung wird die ohnehin wirtschaftliche Infrarotheizung zusätzlich unterstützt, den Verbrauch zu minimieren.
Lassen Sie sich von pauschalen Aussagen nicht verunsichern. Der Siegeszug der Infrarotheizung hat begonnen. Selbst große Unternehmen wie Viessmann oder Weiland haben dieses Potenzial erkannt und in den Infrarotmarkt investiert. Lassen Sie sich von einer unverbindlichen und persönlichen Planung erstellen und entscheiden Sie dann Aufgrund der Fakten. Jetzt unverbindliche ein Angebot anfordern.
Lesetipp: Infrarotheizung und Ihr Verbrauch 

 
 

3. Vorurteil: Sehr günstige Infrarotheizungen sind genauso gut wie die teureren

Diese oder ähnliche Aussagen werden meist von Anbietern mit sehr günstigen im Ausland produzierten Infrarotheizungen gemacht und rückt die hochwertigen premium Produkte oft zu Unrecht ins schlechte Licht. Bei keinem anderen Produkt ist die Preistransparenz so gering wie bei der Infrarotheizung. Der Interessent sieht häufig nur tolle Lifestylebilder mit weißer Platte im Hintergrund (welche die Infrarotheizung darstellen soll) in den Katalogen und auf den Webseiten der. Dabei unterscheiden sich jedoch die Preise häufig sehr stark zwischen den Produkten der Anbieter. Das Sie dann als Interessent natürlich verunsichert sind, können wir sehr wohl nachvollziehen. Aber stellen Sie sich im Gegenzug die Frage, warum dieser Preisunterschied oft so hoch ist und hinterfragen Sie bei Kauf Ihrer Infrarotheizung immer die Preisstruktur. Anhaltspukte finden Sie in unserem Beitrag „Fünf Empfehlungen für den Kauf von Infrarotheizungen“ oder rufen Sie uns persönlich an.

 

Tipp: Hinterfragen Sie sehr günstige Angebote, denn meistens wird hier an wichtigen Komponenten oder Materialien gespart, die sich unmittelbar auf die Wirkungsweise sowie die Lebensdauer der Infrarotheizung auswirken. Auch wenn Sie die Infrarotheizung lediglich als Zusatzheizung einsetzen möchten, gilt immer die Empfehlung die Sicherheit sowie eine hervorragende Funktion sollten eine höhere Gewichtung haben als der Preis. Als Anhaltspunkt können Sie bei der klassischen weißen Infrarotheizung mit ca. 0,80 Cent pro Watt rechnen. Damit haben Sie den Mittelwert der premium Anbieter in Deutschland. Somit kostet eine 600 Watt Infrarotheizung ca. 480 Euro. Demnach sollte bei Geräten die mit 600 Watt für 100 Euro angeboten werden immer der Preis hinterfragt werden. Natürlich gilt dieses auch für zu überteuerte Geräte, für die Beispielsweise bei 600 Watt 800 Euro verlangt werden. Wie heißt es so schön. „Die Wahrheit liegt immer in der Mitte“. Diese Faustformel ist lediglich ein Anhaltspukt und kann natürlich bei der Auswahl der richtigen Produkte nicht als Maßstab dienen. Ausgenomen sind hier auch die weiterveredelten und individuellen Infrarotheizungen wie z.B. die Bildheizung oder die Spiegelheizung.

 

4. Vorurteil: Die Infrarotheizung als Stromheizung hat keine Zukunft

Wenn Sie sich für das Thema Infrarotheizung interessieren und schon eingelesen haben, dann ist Ihnen eventuell auch schon mal folgende Aussage aufgefallen: „diese Heizung ist nicht die Zukunft, kauf dir lieber eine Gasheizung, denn das ist die perfekte Heizung der Zukunft“. Eine absolut typische Sichtweise von Personen mit Tunnelblick. Denn eine perfekte Heizung für alle Objekte bzw. Anwendungsbeispiele gibt es pauschal nicht. Hier gilt immer die Einzelfallbetrachtung. Deshalb lassen Sie sich von solchen Aussagen nicht verunsichern und holen Sie sich eine ausführliche und kompetente Beratung ein.

 

Tipp: Bei der Auswahl der richtigen Heizung muss nicht nur auf den aktuellen Monatsverbrauch eingegangen werden, sondern auch auf die Nebenkosten sowie die Zusatzkosten die bspw. durch Wartung und Reparaturen entstehen. Denn der Vergleich von Äpfel und Birnen liefert kein realistisches Ergebnis. Auch die Aussage, dass eine strombetriebene Heizung keine Zukunft hat ist absolut falsch. Dabei reicht einfach der Blick auf die Autoindustrie, um die Zukunft erkennen. Länder wie Schweden oder Finnland machen es bereits seit Jahren Beispielhaft vor, denn hier sind die fossilen Brennstoffheizungen im Neubau seit Jahren verboten. Lassen Sie sich von uns unverbindlich und kostenlos beraten.

 

Abschließend möchte ich mich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben diesen Beitrag zu lesen. Wenn Sie zu diesem Thema noch Fragen oder Anregungen haben sollten, stehe ich Ihnen persönlich gerne zur Verfügung. Wenn Sie weitere Themenvorschläge zum Thema Infrarotheizung haben sollten, die wir für Sie aus unserer Sicht durchleuchten können, so lassen Sie es uns wissen.

Alexander Becker
Inhaber
Heizprinz Infrarot Systeme



 
Zurück zur Artikelübersicht Geben Sie uns Feedback



 
 




schliessen

Unverbindliche Beratung

Telefon: 06471 - 380 77 04
Gerne rufen wir auch zu Ihrer Wunschzeit zurück

Rückrufservice: